SUP mieten

Buchungen

FAQ

Quality Time auf dem Wasser: Paddeln als Paar oder einfach nur aus Liebe zum SUPen

Bibi

Bibi

Wir alle sehnen uns nach einem Sommer, in dem wir endlich wieder gemeinsame Stunden mit unseren Liebsten genießen können. Die beschränken sich in Zeiten von Corona leider aber meist auf die eigenen vier Wände, gemeinsame Outdoor-Aktivitäten sind hingegen nur stark eingeschränkt möglich. Nicht aber mit kolula SUP, denn über das kontaktlose und vollautomatische SUP-Vermietsystem funktioniert Stand Up Paddling auch unter Einhaltung der Corona-Regeln ganz easy. 

Zweisamkeit auf den SUP-Boards von Red Paddle Co.

Wir haben uns bei Paaren, aber auch Allein-Paddlern umgehört, was das „SUPen“ für sie so besonders macht – unser Vorgeschmack auf die SUP-Saison 2021, die beginnt, sobald es draußen wieder wärmer wird.

Christian & Heike aus Dormagen am Straberger See.

Heike (33) und Christian (38) haben Stand Up Paddling im letzten Jahr für sich entdeckt. Das sportbegeisterte Paar aus Dormagen hat sich 2018 bei einem Laufevent kennengelernt und ist seitdem auch sportlich fast nur noch im Doppelpack unterwegs. „Wir kommen ursprünglich beide vom Laufen, probieren aber immer mal wieder gerne neue Sportarten aus. 2020 kam dann auch das SUPen hinzu, für uns der perfekte Ausgleich zum Laufen“, berichtet Heike. Speziell an heißen Sommertagen geht es für Heike und Christian häufig um die Ecke aufs Wasser des Strageberger Sees – natürlich mit den passenden Boards von kolula SUP.

Natalie & Marcel von @2soulstravel in Kassel.

Auch Natalie (25) und Marcel (32) vom Reise-Blog „2 SOULS TRAVEL“ erkundeten mit kolula im Jahr 2020 Neuland beziehungsweise -wasser: „Wir waren zum ersten Mal auf SUPs. Das war schon recht aufregend, aber mit den passenden Boards hatten wir schnell den Dreh raus. Dann konnten wir auch etwas aufs Tempo drücken, was riesig Spaß gemacht hat“, erklärt Marcel. Obwohl er mit Natalie viel reist und abenteuerlustig ist, habe ihm das SUPen auf der Fulda in Kassel – ebenfalls ein kolula SUP Standort – noch einmal ein ganz neues Gefühl von Freiheit, Spaß und Abenteuer gegeben, das die Beiden in Zukunft nicht mehr missen möchten.

Michelle hat sich ihr SUP an der Station Funkhaus Berlin gemietet.

Zwar allein, aber genauso begeistert, ist Michelle (23) aus Berlin von der die Freiheit auf dem Wasser, die ihr das Stand Up Paddeln ermöglicht. Für sie ist es „Erholung pur, einfach loszuSUPen und die Welt vom Wasser aus zu betrachten, so total ohne Einschränkung“. Zwei weitere Gründe, die das Stand Up Paddling für sie so attraktiv machen: „Es ist auch für Anfänger superleicht zu erlernen und zudem umweltfreundlich. Für mich ein toller Nebeneffekt, der nicht für jeden Wassersport gilt.“  

Lis Kanzler SUPt in Berlin.

Einen ganz anderen Vorteil zieht Lis (25) aus dem SUPen, denn sie genießt vor allem die Ruhe und die Zeit für sich, auch wenn sie ab und an mit ihrem Freund oder Freunden auf dem Wasser unterwegs ist: „Ich meditiere gerne. Einen ähnlichen Zustand kreiere ich mir, wenn ich mit dem SUP unterwegs bin. Ein wunderbares Setting inmitten der Natur.“ Ihr einprägsamstes SUP-Erlebnis war jedoch alles andere als meditativ: „Ich war mit zwei, drei Freunden auf dem See unterwegs und wir sind auf ein Partyboot gestoßen, zu dem wir dann einfach zugestiegen sind – unvergesslich!“

Hast auch du Lust auf eine unvergessliche Zeit mit kolula SUP? Dann beschenk dich oder deinen Partner oder Freunde doch einfach mit einem SUP-Gutschein und wir sehen uns bald auf dem Wasser!

Share Post:

Share on facebook
Facebook
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on linkedin
LinkedIn
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest
Share on email
Email